Was ist Fakt in der Landwirtschaft ?

Treibhausgasemission und Produktionsintensität

 
Die Landwirtschaft verursacht unter Einbeziehung der Vorketten zur Herstellung von Düngern, Pflanzenschutzmitteln usw. etwa 14 % an der nationalen Treibhausgasemission. Die Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft konnten seit 1990 um ca. 15 %  gesenkt werden, insbesondere in Folge des dramatischen Abbaus der Tierbestände in Ostdeutschland.
Die konventionelle Landwirtschaft wird in der öffentlichen Diskussion sowohl als Mitverursacher als auch als Opfer des Kilmawandels gesehen.
Die Datengrundlage liefern etwa 500 betriebliche Treibhausgasbilanzen im Rahmen der KUl*)-Analysen.

*)KUL-Kriterien umweltverträglicher Landbewirtschaftung; Datenspeicher mit bundesweit mehr als 900 Betriebsauswertungen mit ca. 800.000 ha für 500 Betriebe (siehe agrarfakten.de/Umweltverträglichkeit).

 

Treibhausgase und Produktions-Intensität

Wurde in den KUL-Betrieben mit steigender Produktionsintensität die Klimabelastung ...





Kontakt

Impressum: Prof. Dr. Gerhard Breitschuh

info@AgrarFakten.de

Talsteinstraße 9
07751 JENA

03641 426927

Durchsuchen

Neue Liste

Der THG-Saldo ist entscheidend

Das AgrarFakten-Extra "Der THG-Saldo ist entscheidend" von Gerhard Breitschuh, Gerd Reinhold und Thorsten Breitschuh wurde am 5. Januar 2022 freigeschalteet. Bisher identifizierten sich weitere 20 Fachkolleginnen und -kollegen mit diesen Aussagen. Lesen Sie das komplette AgrarFAkten-Extra hier:...

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode