Was ist Fakt in der Landwirtschaft ?

Umweltverträglichkeit

 

Umweltverträglichkeit der Landbewirtschaftung wird öffentlich ständig kontrovers diskutiert.
Erstmals mit dem Verfahren zur Analyse und Bewertung der umweltverträglichen Landbewirtschaftung (KUL*)) werden anhand von 24 Prüfkriterien alle wesentlichen Umweltwirkungen analysiert und bewertet, die in einem Landwirtschaftsbetrieb zu Umweltbelastungen führen können. Für diese 24 KUL-Kriterien werden standortspezifische Toleranzbereiche - quasi ökologische Leitplanken - formuliert und wissenschaftlich begründet.

*)KUL-Kriterien umweltverträglicher Landbewirtschaftung; Datenspeicher mit bundesweit mehr als 900 Betriebsauswertungen mit ca. 800.000 ha für 500 Betriebe (siehe agrarfakten.de/Umweltverträglichkeit).

Umweltverträglichkeit der deutschen Landwirtschaft - Testen Sie Ihr Wissen!

Wie viel % der bundesweit 924 KUL-Auswertungen halten die Toleranzbereiche bei allen 24 KUL-Kriterien komplett ein ....?





Kontakt

Impressum: Prof. Dr. Gerhard Breitschuh

info@AgrarFakten.de

Talsteinstraße 9
07751 JENA

03641 426927

Durchsuchen

Neue Liste

Der THG-Saldo ist entscheidend

Das AgrarFakten-Extra "Der THG-Saldo ist entscheidend" von Gerhard Breitschuh, Gerd Reinhold und Thorsten Breitschuh wurde am 5. Januar 2022 freigeschalteet. Bisher identifizierten sich weitere 20 Fachkolleginnen und -kollegen mit diesen Aussagen. Lesen Sie das komplette AgrarFAkten-Extra hier:...

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Unterstützt von Webnode